"Garten der Vielfalt" - Exkursion 8.Juni.2018

 Am Freitag, den 8. Juni 2018  ins Traunviertel!

Das Bodenbündnis organisiert am Freitag, den 8. Juni 2018 eine spannende Exkursion ins Traunviertel!

Tagesablauf:

  • 9 Uhr Abfahrt Hauptbahnhof Wels zur  Biobaumschule Ottenberg 

  • ca. 11.00 Weiterfahrt zur Essbaren Gemeinde Kremsmünster

  • ab ca. am 15.00 Waldgarten Institut - 18.00 Rückankunft am Hauptbahnhof Wels

Teilnahme: kostenlos

Abfahrt um 9.00 vom Welser/Hauptbahnhof Parkplatz

Ankunft um ca. 18.00 am Welser/Hauptbahnhof Parkplatz

Mittagessen vor Ort ist gegen Bezahlung möglich.

Anmeldung und weitere Infos bei DIin Franziska Radinger via

franziska.radinger@klimabuendnis.at Telefon 0660/23 34 769

Wie jedes Jahr gibt es im Bus eine begrenzte Anzahl an Plätzen,
also zögert nicht und meldet euch rechtzeitig an!

 

  • Der REWISA Netzwerk Partnerbetrieb Die Biobaumschule Ottenberg zeigt wie energie- und umweltschonendes Wirtschaften gelingen kann. Hier können wir uns vor Ort mit Christian Rumplmayr bei einer kurzen Begehung über die Kriterien dieser Qualitätsnormen überzeugen.
  • In der „Essbaren Gemeinde Kremsmünster“ gibt es Folgendes zu sehen - riechen - fühlen.

Öffentliche Gärten: davon gibt es 2 -  Diese Gärten sind für jedermann zugänglich und werden von den Bürgern mit Unterstützung der "Essbaren Gemeinde" betreut. Einer ist ein spezieller Kräutergarten.
Gemeinschaftsgärten: davon gibt es 3 - Diese Gärten werden von je einer Gruppe betreut und erzeugen Lagergemüse für die gesamte Gruppe.

Weiters gibt es eine Streuobstwiese bei einem Kindergarten die öffentlich zugänglich ist, 20 Obstbäume, bezahlt von den Gemeinderäten, betreut von der "Essbaren Gemeinde". Auch in 3 Kindergärten wird bereits gegartelt.  In Planung und ab nächstes Jahr in Betrieb ist ein 700m² großer Gemüsegarten bei der Firma Greiner. Der Garten wird das neue Firmenrestaurant mir Kräuter, Biogemüse, Obst und Beeren versorgen und von Greiner mit Unterstützung der "Essbaren Gemeinde" betrieben.

  • Am Waldgarten Institut gibt es die Möglichkeit Flächen zu besichtigen, die nach den Prinzipien der Permakultur angelegt wurden. Diese Konzept zielt auf die Schaffung von dauerhaften funktionierenden, nachhaltigen und naturnahen Kreisläufen ab. Dieser 25 Jahre alte Waldgarten beinhaltet Biodiversität pur in Pflanzenvielfalt.

Was gibt es dort noch zu besichtigen

  • Segmentierter Hühnerauslauf mit verschiedenen alten Geflügelrassen,
  • Hühnerbeheiztes Gewächshaus,
  • Pilzzucht im Garten,
  • einfache Komposttoilette,
  • Herstellung von Terra Preta,
  • Solartrockner und verschiedene Trockenbiotope mit Kräutern.
  • Wurmfarm zur Herstellung von Wurmkompost, Rundhaus mit Reziprokem Dach, uvm
nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen