Bunter Garten Braunau

Bestand seit: 2014
Größe: (m²): 1500
GärtnerInnen: 26
Kontakt: 

susanne.lew@volkshilfe-ooe.at
www.facebook.com/buntegaerten

Adresse: Quellenweg (ehem. Campingplatz), Braunau am Inn

Der Interkulturelle Gemeinschaftsgarten Braunau am Inn wurde von der Volkshilfe Flüchtlings- und MigrantInnenbetreuung – Wohnen im Dialog ins Leben gerufen. Er ist einer von vier im Jahr 2014 im Rahmen des Projekts „Bunte Gärten“ in Oberösterreich entstandenen Gärten. Weitere Standorte sind Traun, Steyr-Sierning und Schwertberg. Fördergelder gab es vom Fonds Gesundes Österreich, Land OÖ, Bundesministerium und der Stadt Braunau. Menschen internationaler Herkunft und Nationalität (Afghanistan, Ägypten, Bulgarien, Deutschland, Jordanien, Marokko, Österreich, Serbien, Tschechien, Thailand, Tunesien, Türkei) teilen sich die Fläche von ca. 1500 m² und haben die Möglichkeit die 26 Beete a 10m² biologisch zu bepflanzen. Der gemeinsame Naschgarten und die übrigen Gemeinschaftsflächen werden von allen GärtnerInnen gemeinsam gestaltet und gepflegt. Unter den TeilnehmerInnen sind auch der Verein „pro mente“ und das Islamische Friedenszentrum vertreten. In den ehemaligen Campingplatzwaschräumen wurden neue Toiletten eingebaut, Waschbecken aktiviert und ein Raum für die Gartengeräte adaptiert. Die ehemalige Rezeption wird als Gemeinschaftsraum genutzt. Im Rahmen des Projektes „72 Stunden ohne Kompromiss“, einer Aktion der Katholischen Jugend, mit dem Titel „Lass dich nicht pflanzen, setz dich ein“, wurde mit der Unterstützung des FAB (Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung) eine Gartenlaube gebaut. Geplant sind noch die Errichtung eines behindertengerechten Hochbeetes, ein paar Spielgeräte und ein Sandkasten. Es wurde ein Begegnungsraum geschaffen, wo sich die TeilnehmerInnen mit eigenem Gemüse, Obst und Kräutern versorgen können und wo ein kommunikativer Austausch über andere Kulturen stattfinden kann. Der Interkulturelle Garten ist ein Erholungsraum, er ist ein Ort der Begegnung, der Gemeinschaft und Kommunikation. Informationsveranstaltungen und Aktivitäten werden angeboten und gemeinsame Feste gefeiert. Begleitet wird der Garten von der Volkshilfe FMB mit dem Projekt Wohnen im Dialog.

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen