Hofkirchen im Mühlkreis

Mitglied seit: 2012
Einwohner: 1434

BürgermeisterIn: Martin Raab
Ansprechperson: Thomas Neundlinger

Adresse: 4142 Hofkirchen im Mühlkreis, Markt 8
Tel: 07285 / 7011 - 0
E-mail: gemeindeamt@hofkirchen.at
Weblink: www.hofkirchen.at

Übersicht Bodenbündnis Veranstaltungen

2012Vortrag "Bodenschutz im Hausgarten"
2010Bodenbündnis Beitritt

UMGESETZTE PROJEKTE

Vorgeschichte und Motivation

Die Marktgemeinde Hofkirchen i.M. ist seit Beginn 2010 Klimabündnis-gemeinde. Seit unserem Beitritt zum Klimabündnis bearbeiten wir unter größtmöglicher Einbindung der interessierten Bevölkerung Klima-, Energie- und CO2-relevante Themen. Wir entwickeln als EGEM-Gemeinde ein Nachhaltigkeitskonzept für unsere Gemeinde.

Unsere wichtigsten Ziele sind:

  • Energieeinsparen in allen relevanten Bereichen unseres Lebens und Wirtschaftens
  • Energiesparen und Gebäudesanierungen unter Heranziehung ökologischer Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen.
  • Erzeugung von möglichst viel Energie in der eigenen Gemeinde aus nachwachsenden Rohstoffen.
  • Schwerpunkt 2011: Umfangreiche Bewusstseinsbildung hinsichtlich dem Einkauf von Ökostrom von Anbietern, die ausschließlich Ökostrom verkaufen.

 

 

Energie

  • Unsere Hauptschule (für 4 Gemeinden) wird saniert. Wir wollen diese Gebäudesanierung unter massivem Einsatz von ökologischen Bau- und Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen durchführen. Dieses Projekt dient in großem Maße auch der Sensibilisierung der Bevölkerung für diese Möglichkeit.
  • Wir haben eine private Ökoenergie Hofkirchen i.M. GmbH & Co KG gegründet. Die Bürger können sich an diesem Ökounternehmen beteiligen, dafür ist ein eigener Bürgerbeteiligungsverein Mitgesellschafter. Dieses Unternehmen errichtet gerade eine Biomasse-Nahwärmeanlage für den Ortskern, für alle Gemeinde- und Pfarrgebäude und für alle interessierten Privaten Gebäudebesitzer. In weiterer Folge wollen wir drei Wasserkraftanlagen zur Erzeugung von Strom errichten. Jede Anlage hat ein Potenzial von ca. 300.000 kWh Strom Jahreserzeugung. Diese Projekte werden gerade hinsichtlich Machbarkeit geprüft.
  • Als Kanalbetreiber werden wir 2012 im Ausmaß unseres Strombe-darfes im Bereich Kanal Photovoltaikanlagen im Ausmaß von ca. 160 kW peak errichten. Alle Anlagen verteilt auf verschiedene Gemeindegebäude, wobei das jeweilige Erzeugungspotenzial auf den Energieverbrauch im Gebäude abgestimmt wird.
  • Wir haben mit den beiden österreichischen Ökostromanbietern Alpe Adria Energy und Ökostrom GmbH einen günstigen Gruppentarif vereinbart, den unsere Bevölkerung privat in Anspruch nehmen kann. In Aussendungen der Gemeinde appellieren wir regelmäßig an die Bevölkerung, an dieser Aktion teilzunehmen.
  • Errichtung von Photovoltaikanlagen: Von der Gemeinde wurden im Jahr 2012 insgesamt 96,96 kWpeak Photovoltaikanlagen auf Gebäuden bzw. als Trackeranlagen errichtet. Damit können pro Jahr ca. 96.000 kWh an Strom produziert werden. Gemeinsam mit der bereits im Jahr 2003 errichteten Turbine der Gemeinschaftskläranlage werden pro Jahr ca. 211.000 kWh Strom produziert
  • Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED: Es gibt insgesamt 179 Lichtpunkte der öffentlichen Straßenbeleuchtung. Bisher wurden bereits 50 Lichtpunkte von der veralteten Technologie mit Quecksilberdampflampen auf moderne LED-Beleuchtung umgestellt. Dadurch werden bereits jährlich ca. 10.000 kWh Strom bei besserer Lichtqualität eingespart. Die Umstellung der restlichen Lichtpunkte erfolgt jährlich in Schritten

 

Bewusstseinsbildung/Öffentlichkeitsarbeit

Im Jahr 2010 haben wir die Bevölkerung zum ersten Nachhaltigkeitsfrüh-schoppen eingeladen. Diese Veranstaltungsreihe, bei der sich verschie-dene Anbieter von einschlägigen Produkten und Angeboten vorstellen können, werden wir regelmäßig weiterführen.

Wir bemühen uns, die Bevölkerung möglichst umfangreich zum Thema Energieeinsparungen zu sensibilisieren, informieren und aufzuklären.

 

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen