Begehungen "Bienenfreundliche Gemeinde"

In zahlreichen Gemeinden starten die Begehunge im Rahmen des Projekts "Bienenfreundliche Gemeinde". Dabei vernetzen sich viele Engagierte um ihre Gemeinde bunter zu machen. Das entsprechende Know-How dazu erhalten sie von naturnah arbeitenden Landschaftsplaner/innen.

Prächtig blühender Fingerhut in Leonding

Gemeinden können viel zum Bienen- und Bodenschutz beitragen, indem z.B. öffentliche Grünflächen bienenfreundlich gestaltet und ohne chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel gepflegt werden. Damit übernimmt die Gemeinde eine Vorbildwirkung für die Bevölkerung.

Wichtig ist, dass blütenreiche Lebensräume mit heimischen Wildpflanzen als Nahrungsgrundlage für die Honig- und Wildbienen geschaffen wird. Berücksichtigung finden sollten aber auch weitere Bedürfnisse, welche die geflügelten Nützlinge an ihre Umgebung stellen: Nist- und Schlafmöglichkeiten sowie Wasserstellen. Dabei unterscheiden sich die 420 in OÖ heimischen Wildbienen teilweise beträchtlich in ihren Anforderungen.

In Leoning gibt es schon große, extensiv bewirtschaftete Wiesen. Weitere Flächen sollen dazu kommen. Wie die Anlage und Pflege von Blühflächen funktioniert - sowohl über eine Pflegeumstellung zu weniger Mahden, als auch über Initialflächen - wurde im Stadtpark besprochen.

Unkrautproblematik am Friedhof Raab

Manch schwierige Aufgabe, wie die Unkrautproblematik am Friedhof in Raab, fordert kreative Ideen: neben Bäumen zur Beschattung der Fläche passen auch Bodendecker-Rosen zur besinnlichen Stimmung am Friedhof.

Ehemalige Bahntrasse Gaspoltshofen

Ein großes Projekt mit einem neuen Radweg und begleitend über 200 Apfel- und Birnenbäumen soll auf der ehemaligen Bahntrasse in Gaspoltshofen realisiert werden. Was bei der Baumpflanzung zu beachten ist und wie die Pflege während der kritischen ersten 2 Jahre nach der Pflanzung zu erfolgen hat wurde gemeinsam besprochen.

Gruppenfoto in Kematen am Innbach

Viele neue Bäume soll es auch in Kematen am Innbach geben. Welche Bäume "klimafit" sind, kann man nur nach derzeitigem Wissen empfehlen - Hoffnungsträger sind die Winterlinde, Vogelkirsche aber auch die heimischen Ahorn-Arten. Gemeinsam haben sie, dass sie zahlreiche Bienen mit ihren Blüten anlocken.

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen