Ausstellung Boden für Alle

im afo architekturforum OÖ von 4. März - 11. Juni

Boden fuer Alle


Die Ausstellung

Anschaulich und konkret, kritisch und manchmal auch unfreiwillig absurd erläutert die Ausstellung die politischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Hintergründe. Wie wird Grünland zu Bauland? Wieso steigt der Preis für Grund und Boden? Was hat das alles mit unseren Lebensträumen zu tun? Fallstudien und Begriffserklärungen bringen Licht in das Dickicht der Zuständigkeiten. Ländervergleiche veranschaulichen Stärken und Schwächen, internationale Best-Practice-Beispiele zeigen Alternativen. Eine Sammlung an bereits bestehenden und möglichen neuen Instrumenten weist Wege zu einer Raumplanung, die die Ressource Boden schont, den Klimawandel abfedert, der Wohnungsfrage hilft und eine gute Architektur ermöglicht. Wir alle sind aufgefordert, neu zu denken und zu handeln. Die Ausstellung bereitet den Boden dafür.

Das afo obberösterreich entwickelte für die Ausstellung einen Schwerpunkt zum Thema der Nutzung von Brachen und Leerständen in Oberösterreich.


Wichtigste Infos

Ausstellung "Boden für Alle"

4. März - 11. Juni 2022

afo architekturforum oberösterreich

Herbert-Bayer-Platz 1
A-4020 Linz


Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 3. März 2022

Nähere Infos und Anmeldung zu Führungen: Boden für Alle — afo architekturforum oberösterreich

Vermittlungsprogramm für Schüler:innen

Begleitend zur Ausstellung „Boden für Alle“ im AFO Linz wird für Schüler:innen ein vertiefender Workshop vor Ort geboten:

Workshop „Boden für Alle“
(3. bis 8. Schulstufe)

Boden ist die Basis unseres Lebens - wir produzieren unsere Lebens- und Futtermittel auf ihm, er reinigt unser Trinkwasser, schützt uns vor Überschwemmungen, speichert Kohlenstoff. Wir bauen auch unsere Häuser, Straßen und Geschäfte auf ihm. Aber Boden ist eine begrenzte Ressource – wir müssen künftig sorgsamer, sparsamer und klüger mit Boden umgehen.

Anhand eines Modells setzen sich die Schüler*innen damit auseinander, was eine Gemeinde braucht, welche Zusammenhänge zwischen Siedlungsstrukturen, Mobilität, sozialen Faktoren und Bodenverbrauch bestehen und was man verbessern könnte. Im Anschluss wird je nach Alter das erarbeitete Wissen in der Ausstellung vertieft.

Nähere Infos und Anmeldung zum Vermittlungsprogramm: Boden für Alle — afo architekturforum oberösterreich

Video zur Ausstellung

> mehr

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen