Boden bewerten und gezielt bewahren - Bodenfunktionskarten

Böden erfüllen für uns Menschen wesentliche Aufgaben: Auf Böden wachsen unsere Lebens­ und Futtermittel. Aber auch Pflanzen, die unsere Landschaft bereichern und für viele Tiere wie Insekten wichtig sind. Böden filtern und puffern Schadstoffe und schützen damit unser Grundwasser. Sie speichern Regenwasser und helfen damit Überschwemmungen vorzubeugen. Boden ist aber auch vielfältiger Lebensraum für Bodenbewohner und bedeutend für den Klimaschutz. Aber Boden ist nicht gleich Boden. Wenn Sie die Böden der eigenen Gemeinde kennen, können Sie gezielt die wertvollsten bewahren.
 

Bodenfunktionskarten – Was Böden leisten Das Land OÖ hat flächendeckend, frei zugängliche elektronische Bodenfunktionskarten erstellt. Sie zeigen zum Beispiel, wo die fruchtbarsten und somit für die Landwirtschaft wertvollsten Böden zu finden sind oder wo Böden besonders viel zur Wasser­Abflussregulierung und damit zur Vorbeugung von Hochwasser beitragen. 

Das können Sie tun:

  • Machen Sie sich ein Bild vom Boden in Ihrer Gemeinde und verwenden Sie die  Bodenfunktionskarten! Wer seinen Boden kennt, kann ihn auch schützen. 
  • Besuchen Sie den Workshop „Bodenschutz in der örtlichen Raumplanung“  Hier erfahren Sie praxisnah, wie Sie die Bodenfunktionskarten in Ihrer Gemeinde   einsetzen können. Die Termine finden Sie unter → http://oberoesterreich.bodenbuendnis.or.at
  •  Steigern Sie die Planungsqualität in der Raumplanung in Bezug auf  das Schutzgut Boden:
  •  Lassen Sie den Boden in das Örtliche Entwicklungskonzept (ÖEK) oder das Leitbild dazu einfließen. Beispielsweise könnten besonders fruchtbare Flächen in der Gemeinde identifiziert und als landwirtschaftliche Vorrangzone ausgewiesen werden. 
  • Bei Bauvorhaben auf wertvollen Böden könnten besondere Maßnahmen ergriffen   werden, wie eine flächensparende Bebauung oder Bodenkundliche Baubegleitung u.a. 
  • Die Karten zeigen auch Böden, die besonders viel Wasser speichern können. Diese Flächen    sollten im Sinne des vorsorgenden Hochwasserschutzes gezielt erhalten werden. Bei einer Bebauung ist auf möglichst geringe Versiegelung, durch versickerungsfähige   Flächen (Rasengittersteine usw.) und/oder technische Ausgleichsmaßnahmen   geachtet werden.
  • Erstellen Sie ein Konzept für den sparsamen Umgang mit oder dem Schutz von    Böden basierend auf den Informationen der Bodenfunktionskarten in Ihrer  Gemeinde und beantragen Sie hierfür die Förderung des Landes OÖ

Weiterführende Adressen und Links:

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen